0 0
Tsatsiki wie beim Griechen – Herrlich mediterran

Teile es in deinem Sozialen Netzwerk:

Oder kopiere und teile den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
500 g Griechischer Joghurt
1 Salatgurke(n)
3 Knoblauchzehe(n)
etwas Zitronensaft
1 EL Olivenöl
1 EL Essig z.B. weisser Balsamico
Salz
Pfeffer

Tsatsiki wie beim Griechen – Herrlich mediterran

Schmeckt zu Gyros oder Grilliertem

Features:
  • Glutenfrei
  • Vegetarisch

Kann am Vortag zubereitet werden.

  • 15 Min.
  • 5 Portionen
  • Leicht

Zutaten

Anleitung

Teilen

Tsatsiki, die griechische Joghurtsauce mit Gurke und Knoblauch schmeckt nicht nur zu griechischem Essen, sondern auch zu Grilliertem, wie z.B. zu meinen Chicken Wings oder zu den Spareribs. Der frische Geschmack bringt einen Hauch von mediterranem Sommer in jedes Essen. Sehr gut passt sie natürlich zu Gyros oder anderen griechischen Köstlichkeiten. Das geniale daran ist, sie ist wirklich einfach und schnell gemacht.

Gut zu wissen

Ich empfehle die Tsatsiki bereits am Vortag vorzubereiten. Dann kann sie schön ziehen und schmeckt beim Servieren noch besser.

Ich mags, wenn die Gurke fast nicht auffällt. Daher nehme ich eine ganz feine Reibe*. Probiert verschiedene Varianten aus.

Variante der Tsatsiki

Bei Bedarf kann noch Dill hinzugefügt werden, dies passt sehr gut zu Gurke. Da wir Dill nicht so mögen, lassen wir das jeweils weg.

Welche Variante mögt ihr? Lasst mich das bitte in den Kommentaren wissen.

* Hierbei handelt es sich um Werbelinks. Wenn ihr darüber etwas kauft, kostet euch das nicht mehr, ich bekomme jedoch eine kleine Provision. Danke für die Unterstützung!

Schritte

1
Erledigt

Die Salatgurke schälen, halbieren und entkernen. Mit einer feinen Raffel die Gurke in eine Schüssel raffeln und kurz stehen lassen. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

2
Erledigt

Die geraffelte Gurke etwas auspressen und den Saft ableeren. Ich nehme dafür ein Küchentuch.

3
Erledigt

Den griechischen Joghurt mit dem Zitronensaft, Olivenöl und Essig in eine Schüssel geben und gut umrühren.

4
Erledigt

Die Gurke und den Knoblauch hinzugeben, umrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gerhard

Gerhard

Salü, mein Name ist Gerhard, Familienvater und Hobby-Koch. Ich probiere gerne verschiedene Sachen am Herd, am Grill und im Backofen aus. Häufig kommt das sogar so gut, dass ich mir die Rezepte notiere, optimiere und wenn ich zufrieden bin, auf dieser Seite veröffentliche.

Spareribs vom Gasgrill
zurück
3-2-1 Spareribs vom Gasgrill – Ein weiteres Highlight der Saison
Spareribs vom Gasgrill
zurück
3-2-1 Spareribs vom Gasgrill – Ein weiteres Highlight der Saison

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.